Studieren in Deutschland ist international beg

Studieren in Deutschland ist international begehrt

Nach dem Bericht „Wissenschaft weltoffen 2019“, der jüngst veröffentlicht wurde, ist Deutschland nach den USA, Großbritannien und Australien das beliebteste nicht-englischsprachige Studienland für ausländische Studierende. Der Bericht wurde von dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Auftrag gegeben. Damit wird die hohe Qualität des deutschen Wissenschafts- und Hochschulsystems deutlich, so Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. Weiter betonte sie, dass Deutschland damit auch ein bedeutendes und wachsendes Potenzial zur Deckung des Fachkräftemangels bietet. 2019 gab es fast 42.000 internationale Studienabsolventinnen und –absolventen.

Ein Schwerpunkt des Berichts lag auf den Motiven der internationalen Studierenden. Dabei stellte sich heraus, dass für mehr als die Hälfte der Befragten Deutschland das Studienland der ersten Wahl ist. Die Gründe sind dabei unterschiedlich. So spielen karriere- und hochschulbezogene Gründe eine wichtige Rolle, wie etwa die hohe Qualität der Hochschulausbildung, die internationale Anerkennung der Abschlüsse und die damit einhergehenden Berufschancen.

Umgekehrt sind aber auch die deutschen Studierenden sehr mobil. So strebten 2016 fast 145.000 Deutsche einen ausländischen Studienabschluss an. Ca. ein Drittel der deutschen Studierenden absolviert einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt.

Auch wenn der Trend der deutschen Studierenden klar international ist, sollte dieser noch verstärkt werden. Junge Menschen sollen den Wert internationaler Erfahrung erleben können. Die hohe Resonanz auf die bestehenden Förderinitiativen treffe daher den Zeitgeist und das Bedürfnis nach globaler Vernetzung, so DAAD-Präsidentin Prof. Dr. Margret Wintermantel.

Dies hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung mitgeteilt.

Weitere Einzelheiten des Berichts können Sie nachlesen unter: http://www.wissenschaftweltoffen.de/kompakt/wwo2019_kompakt_de.pdf