NEU Bewerbung für die medizinischen Studiengänge bei hochschulstart.de ab dem Sommersemester 2020

NEU Bewerbung für die medizinischen Studiengänge bei hochschulstart.de ab dem Sommersemester 2020

Erste Quote:

30 % der Studienplätze werden zukünftig in der Abiturbestenquote vergeben. Bislang waren es 20 %.

Zweite Quote:

Die Wartezeitquote gibt es nicht mehr. Neu eingeführt wird die sogenannte „Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ)“, in der es verboten ist, die Abiturnote zu berücksichtigen. Während einer Übergangsphase erhalten Bewerber mit sehr langen Wartezeiten „Gutschriften“ in dieser Quote. Die weiteren in dieser Quote gültigen Auswahlkriterien legen die Bundesländer, eventuell die Hochschulen selbst fest. Vermutlich werden Testergebnisse eine überragende Rolle spielen.

Dritte Quote:

Im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) werden wie bisher 60 % der Studienplätze vergeben. Die Abiturnote darf nicht mehr den gewichtigsten Anteil bilden. Es müssen im Studiengang Humanmedizin mindestens zwei notenunabhängige Kriterien hinzukommen. Zukünftig können sich Studienplatzbewerber parallel bei allen 38 Universitäten für Humanmedizin bewerben. Bislang war eine Bewerbung nur für sechs Universitäten möglich.

Der Prozess der Reformierung und Umsetzung der neuen Bewerbungsmodalitäten für das Sommersemester 2020 ist noch nicht abgeschlossen und auch die technische Umsetzung ist aufwendig. Dr. Oliver Herrmann, der seit dem 18.06.2018 administrativer Geschäftsführer der Stiftung für Hochschulzulassung (hochschulstart.de) ist, verweist in einem Interview auf www.zeit.de in diesem Zusammenhang auf die Sonderseite unter hochschulstart.de (Stand 27.03.2019).

Das vollständige Interview können Sie hier lesen:

https://www.zeit.de/campus/studienfuehrer/2019/medizinstudium-bewerbungsverfahren-veraenderung-nc-zeq-fairness

Auf die Frage von ZEIT Campus, ob man vielleicht im Auswahlverfahren der Hochschulen irgendwo auch eine Chance mit einer Drei im Abitur hat, antwortet Herr Dr. Herrmann: „Das halte ich für unwahrscheinlich……..Ich kann mir vorstellen, dass jemand mit einer 2,2 im Abi, der im Test sehr gut abschneidet und vielleicht noch einen Freiwilligendienst gemacht hat, einen Platz finden wird.“

Die Aussichten für Studienplatzbewerber für medizinische Studiengänge werden durch das neue Vergabesystem nicht besser. Teilweise scheint eine Bewerbung in der Zukunft nahezu aussichtslos.

Wir informieren Sie über die Chancen und Kosten einer Studienplatzklage. Die geänderten Bewerbungsmodalitäten haben keinen Einfluss auf die gerichtlichen Möglichkeiten einen Studienplatz zu erstreiten.