Höherstufung ist häufig problematisch!

Zu jedem Semester kommt es vor, dass Bewerber der medizinischen Studiengänge, die sich als Studienanfänger und – aufgrund anrechenbarer Leistungen z.B. aus dem EU-Ausland – für ein höheres Fachsemester beworben haben, zwar eine Zulassung in das 1. Fachsemester als Studienanfänger, nicht aber in das höhere Fachsemester, z.B. in das 1. klinische Fachsemester erhalten. 

Dies sind Fälle, für die wir keine „allgemeinverbindliche Patenlösung“ anbieten können. Gerne beraten und vertreten wir Sie, wenn Sie ein solches Problem der Höherstufung haben oder sich zum Beispiel für ein nicht Ihrer Qualifikation (Anrechnung) entsprechendes Semester bewerben möchten.

Allerdings lässt sich folgender – genereller – Rat geben:

Da Höherstufungsanträge an fast allen Universitäten fristgebunden sind, sollten Studienbewerber zugleich mit dem Antrag auf Zulassung in ein höheres Fachsemester auch einen (vorsorglichen, wenn möglichen) Höherstufungsantrag stellen. Sollten Sie sich für das 1. Fachsemester beworben und einen Studienplatz erhalten haben, dann kann über diesen fristgemäß gestellten Höherstufungsantrag entschieden werden.

Wenn Sie einen Höherstufungsantrag erst dann stellen, wenn Sie bereits den Studienanfängerplatz erhalten haben, kommt er in der Regel zu spät.

Wir beraten und vertreten Sie gerne!